Akupunktur

Akupunktur ist ein Element der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei dem mit feinen Nadeln bestimmte Punkte auf den Leitbahnen des Körpers aktiviert werden. Auf diese Weise lassen sich körperliche und psychische Beschwerden beeinflussen. Wichtig ist dabei das Feststellen der aktuellen energetischen Situation unter Berücksichtigung der individuellen Befindlichkeiten (Anamnese) sowie die begleitende Beratung (Ernährungsgewohnheiten, Haltungs-Anpassung, psychosoziale Beratung).

Die Wirkung erfolgt über eine erhöhte Endorphin-Ausschüttung (Glückshormone), eine erhöhte Gewebedurchblutung und daher Entspannung, eine vertiefte Atmung, eine hormonelle Harmonisierung, ggf. Umstellung von körperlichen und seelischen Vorgängen, eine Änderung von Bewegungsabläufen und Gewohnheiten sowie eine Lösung von Blockaden der energetischen Leitbahnen (häufig entsprechend Nervenbahnen).

Akupunktur ist bei Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen eine bewährte Hilfe:

Geburtsvorbereitung
Mit Akupunktur wird nachweislich eine deutliche Verkürzung und Erleichterung der Eröffnungsphase erreicht.

Bewegungsapparat
Akupunktur lindert orthopädische Begleiterscheinungen der Schwangerschaft und Wochenbett-Zeit wie Ischias-Beschwerden, Schulter-Arm-Syndrom, Karpaltunnel-Syndrom, Beckenverspannung, Kniebeschwerden, HWS etc.

Psyche, Anspannung und Schmerzen
Zwischen psychischer Anspannung, Schwangerschafts-Übelkeit und vorzeitiger Wehentätigkeit können wir oft Zusammenhang feststellen. Mit Akupunktur erreichen wir eine Entspannungsphase, die sich auf alle drei Bereiche positiv auswirkt.
Auch bei depressiven Zuständen und Ängsten bietet Akupunkturbehandlung nachhaltige Hilfe.
Darüber hinaus ist Akupunktur als hervorragende Schmerztherapie gerade in der Schwangerschaft – auch Migräne – anerkannt, da sie bei richtiger Anwendung keine Nebenwirkungen zeigt.

Haut, Schleimhaut und Bindehaut
Allergien und Hautprobleme (Neurodermitis, Rosacea fulminans, Furunkulose, Akne) sowie Wassereinlagerungen (ohne Zusatzerscheinungen) können mit Akupunktur behandelt werden.

Stoffwechsel
Die vor allem in der Schwangerschaft veränderte Stoffwechsel-Lage (Blutdruck, Blutzucker, Hormonschwankungen) kann mit Akupunktur harmonisiert werden.

Ausgeschlossen sind: insulinpflichtiger Gestationsdiabetes, Gerinnungsstörungen (nicht alle), akute Präeklampsie und Eklampsie. Zerstörte Strukturen und mechanische Geburtshindernisse können nicht behandelt, Begleitsymptome jedoch deutlich gelindert werden.

Die Akupressur ist ein weiteres Element der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Hier wird anstelle von Nadeln nur mit feinem Druck gearbeitet. Daher eignet sich diese Methode vor allem für die Behandlung der Babys. Ergänzend dazu kann mit der Stimmgabel gearbeitet werden. Beide Anwendungen helfen bei

  • Schreikindern
  • Koliken
  • Blockaden der Halswirbelsäule (HWS) und der Brustwirbelsäule (BWS)

Akupunktur und Akupressur sind keine Kassenleistungen. Die individuellen Kosten (keine festen Tarife) werden separat von jeder Hebamme einzeln in Rechnung gestellt.

Die ausführenden Hebammen haben eine zertifizierte Ausbildung und müssen sich regelmäßig nachschulen und -zertifizieren lassen.

 

Anmeldung:
direkt bei

Nicole Strobel
Hebamme
Tel. 0711 – 2 73 14 07 (AB) oder mobil 0179 – 730 93 56

Susanne Zerrweck
Hebamme
Tel. 07191 – 8 39 96

Freha Müller
Hebamme
Tel. 0163 73 22 507

Anfrage

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder wollen einen Kurs buchen?

Jetzt Anfragen
Ganz Aktuell:

Eröffnungsfeier
Vortrag 'Sanfte Geburt' 26.07.2017 Bürgerhaus Backnang

Neue Angebote:
Sommersprechstunde_2017
Feldenkrais

 

Geburtsvorbereitung: freie Plätze ab Januar
Rückbildung: freie Plätze ab Februar
Beikosteinführung:  25.07. 10h bei Freha Müller